Haus verraucht- Feuer schon aus.


Zugriffe: 2431
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details:

Neuwittenbek, Hauptstraße
Datum: 04.03.2012
Alarmierungszeit: 17:29 Uhr
Einsatzbeginn: 17:33 Uhr
Einsatzende: 18:25 Uhr
Alarmierungsart: Sirene
Einsatzleiter: Carsten Schröder
Mannschaftsstärke: 1/19
eingesetzte Kräfte :

FF Neuwittenbek
    sonstige Kräfte
    Fahrzeugaufgebot   LF 10-6  MTW
    Brandeinsatz
     
       

    Unwetterwarnung  

    Wetterwarnung für Kreis Rendsburg-Eckernförde - Binnenland :
    VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER
    Sa, 20.Jul. 15:00 bis Sa, 20.Jul. 20:00
    Ab dem Nachmittag ziehen von Westen vermehrt kräftige Gewitter auf. Diese sind begleitet von Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm in kurzer Zeit, Hagel und Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9). Lokal können die Gewitter auch unwetterartig ausfallen mit der Gefahr von Hagel um 3 cm Durchmesser und heftigem Starkregen um 30 l/qm innerhalb einer Stunde. Zudem können sich die Gewitter teils linienartig anordnen. Dann besteht zusätzlich die Gefahr von schweren Sturmböen um 100 km/h (Bft 10). Diese Vorabinformation ist ein erster Hinweis auf eine mögliche Unwettersituation und wird voraussichtlich nicht aktualisiert. Akutwarungen werden zeitnah bei einem erwarteten Unwetter ausgegeben.
    Amtliche WARNUNG vor STARKEM GEWITTER
    Sa, 20.Jul. 17:15 bis Sa, 20.Jul. 19:00
    Von Westen ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen um 20 l/m² pro Stunde und Hagel.
    2 Warnung(en) aktiv
    Quelle: Deutsche Wetterdienst
    Letzte Aktualisierung 20/07/2019 - 18:34 Uhr
       
    © ALLROUNDER